Regeln

Gespielt wird nach dem vereinfachten Regelwerk des DTFB.

Es wird der Modus der Hamburger Kickerliga gespielt, nach dem 4 Doppel, 6 Einzel und 2 Goalies (Abwehr vs. Abwehr) gespielt werden. Ein Satz geht bis  6, bei 5:5 ist unentschieden. Ein gewonnener Satz zählt 2 Punkte, für ein Unentschieden gibt es für beide Teams einen Punkt.  Es werden 32 Punkte ausgespielt in einer Begegnung, bei 16:16 gibt es jeweils einen Tabellenpunkt für die Teams, ab 17 Punkten erhält das gewinnende Team 2 Tabellenpunkte.

Der erste Ball eines Spiels wird durch Münzwurf ausgelost. Der jeweils erste Ball wird auf die 5er-Reihe gelegt. Bevor der Ball gespielt wird, wird gefragt ob die Gegner*innen bereit sind. Erst dann darf gestartet werden. Das Team, welches das letzte Gegentor bekommen hat, erhält das Auflagerecht. Ist ein Ball nicht mehr von den Puppen zu erreichen, wird er in die Verteidigung des Teams gegeben, auf dessen Seite sich der Ball befindet. Vor und nach jedem Spiel geben die Spieler*innen sich die Hand. Abwertende Äußerungen gegenüber den Gegner*innen sind verboten. Kurbeln (also  das Durchdrehen der Puppen) ist erlaubt. Ein Spiel mit Beteiligung eines Menschen im Rollstuhl wird automatisch an einem der rollstuhlgerechten Kickertische ausgetragen.